Leichtathletik National
Nerius muss vorerst pausieren

Steffi Nerius hat eine Muskelfaser-Verletzung im rechten Unterarm erlitten. Die Speerwurf-WM-Dritte kann zurzeit nur leicht trainieren und wird voraussichtlich erst im Juli in die Saison starten können.

Aufgrund einer Muskelfaser-Verletzung im rechten Unterarm kann Speerwerferin Steffi Nerius momentan nur leicht trainieren und hat ihre Wettkämpfe in Halle/Saale (20. Mai) und Dessau (26. Mai) abgesagt. "Aktuell werfe ich gar nicht, höchstens ganz locker." Wann die 33-Jährige wieder voll einsteigen kann, ist zurzeit noch unklar. "Ich bin aber hoffnungsfroh, spätestens bis zu den deutschen Meisterschaften Mitte Juli in Ulm genügend Trainingsintensität zu haben, um an meine letztjährigen Leistungen anknüpfen zu können", gab die Olympia-Zweite bekannt.

Großes Ziel der 33-Jährigen bleiben die Europameisterschaften in Göteborg (6. bis 13. August). Vor vier Jahren in München hatte sie Silber gewonnen. 2004 bei den Olympischen Spielen in Athen wurde sie ebenfalls Zweite, ein Jahr später bei der WM in Helsinki gab es Bronze hinter der Weltrekord werfenden Olympiasiegerin Osleidys Menendez aus Kuba (71,70m) und der Offenburgerin Christina Obergföll, die mit der Europarekord-Weite von 70,03m Zweite wurde.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%