Leichtathletik National
Starke Mikitenko gewinnt Kölner Halbmarathon

Mit 1:10:15 Stunden ist Irina Mikitenko beim Kölner Halbmarathon auf Platz zwei der europäischen Bestenliste gestürmt. Den zehnten Köln-Marathon entschied Luminita Zaituc in 2:28:24 Stunden für sich.

Siegerin Irina Mikitenko (Wattenscheid) und die Zweitplatzierte Sabrina Mockenhaupt (Köln) haben sich beim erstmals ausgetragenen Halbmarathon in Köln in starker Form präsentiert. Mikitenko siegte in 1:10:15 Stunden vor ihrer Rivalin, die nur 20 Sekunden später ins Ziel kam. Mit ihrer Zeit ist Mikitenko die zweitschnellste Europäerin in diesem Jahr, nur die Britin Mara Yamauchi (1:09:24) war schneller.

Dennoch war zumindest Mikitenko nicht ganz zufrieden. "Zuerst wollte ich nur gewinnen und als ich dann merkte, wie gut es lief, auch eine Zeit unter 1:10. Aber es hat nicht ganz gereicht", meinte die EM-Neunte über 10.000m, die im Frühjahr 2007 ihren ersten Marathon plant.

Zaituc gewinnt das Duell gegen Maisch

Beim anschließenden zehnten Köln-Marathon gab es das mit Spannung erwartete Duell zwischen Luminita Zaituc und Ulrike Maisch. Dieses entschied die frühere EM-Zweite Zaituc (Braunschweig) gegen die Europameisterin Maisch (Rostock) für sich. Während Zaituc den Lauf in 2:28:24 Stunden gewann, musste Maisch im ersten Rennen nach ihrem Überraschungssieg bei der EM in Göteborg Mitte August nach sieben Kilometern aufgeben. Bereits in den vergangenen Tagen musste sie sich wegen Fußproblemen wiederholt behandeln lassen. Hinter Zaituc, die in Göteborg wegen Magenproblemen aussteigen musste, lief Sun Weiwei aus China in 2:29:39 auf Platz zwei.

Bei den Männern siegte der Äthioper Teferi Wodajo in 2:11:18 Stunden, er blieb gut drei Minuten über seiner Bestzeit. Auf den Plätzen landeten die Kenianer Benjamin Itok (2:12:08) und Francis Kiprop (2:13:00).

Körner und Siewert siegen in München

Matthias Körner (Leipzig) und Carmen Siewert (Greifswald) sind unterdessen die neuen deutschen Meister im Marathon. Das Duo sicherte sich die Titel im Rahmen des München-Marathon. Körner gewann nach 2:21:55 Stunden und holte damit seinen zweiten Titel nach 2000. Er verwies Philipp Büttner (Friedberg/2:25:13) und Dirk Schwarzbach (Kirchdorf/2:25:37) auf die Plätze. Siewert setzte sich in 2:47:22 Stunden vor Andrea Stengel (Regensburg/2:48:52) und Anke Holljesiefken (Frankfurt/2:48:57) durch.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%