Leichtathletik Olympia
Gay lässt vorolympisches Duell mit Powell platzen

Vor Olympia wird es nicht zu einem Duell der 100-m-Stars Tyson Gay und Asafa Powell kommen. Der 25-jährige Gay sagte seinen Start in London wegen einer ausheilenden Verletzung ab.

100-m-Weltmeister Tyson Gay lässt das für Freitag geplante vorolympische Duell gegen den ehemaligen Weltrekordler Asafa Powell ausfallen. Der US-Amerikaner geht wegen seiner bei den US-Olympiaausscheidungen erlittenen Muskelverletzung auf Nummer sicher. "Ich will nichts riskieren", begründete der 25-Jährige seine Entscheidung in der BBC: "Es tut mir leid für die Fans."

Gay hält sich derzeit an unbekanntem Ort in Deutschland auf, um sich auf die Olympischen Spiele in Peking vorzubereiten. Dort will er Gold über 100m und mit der 4x100-m-Staffel holen.

Die Qualifikation über 200m hatte er wegen der bei den US-Trials im Viertelfinale erlittenen Oberschenkelzerrung verpasst. Im 100-m-Finale war er in 9,68 Sekunden die beste Zeit der Geschichte gelaufen, hatte aber zu viel Rückenwind, weshalb sie nicht als Weltrekord anerkannt wurde.

London gehen trotz der Gay-Absage nicht die Stars aus. Neben Powell startet auch sein jamaikanischer Landsmann und 100-m-Weltrekordler Usain Bolt, allerdings über seine Lieblingsstrecke, die 200m.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%