Leichtathletik
Reumütiger Sünder Gatlin verhindert lebenslange Sperre

Olympiasieger Justin Gatlin hat nach seinem Doping-Eingeständnis eine Sperre von bis zu acht Jahren akzeptiert und will sogar als "Kronzeuge" in Sachen Doping auftreten. Doch der Wiederholungstäter hat mit seiner Reue etwas anderes im Sinn: Er will Einspruch gegen die Sperre einlegen, um so schnell wie möglich wieder auf die Bahn zu kommen.

HB LOS ANGELES. Nach seinem Doping-Geständnis vor knapp drei Wochen hat der Olympiasieger und Weltmeister über 100 Meter Justin Gatlin die von der Anti-Doping-Agentur der USA (USADA) geforderte Sperre von bis zu acht Jahren akzeptiert. Gleichzeitig zeigte sich der 24 Jahre alte US-Amerikaner kooperativ im Kampf gegen Doping und verhinderte dadurch eine lebenslange Sperre, die normalerweise für Wiederholungstäter gilt. Nach Informationen der Presseagentur dpa hat sich Gatlin zudem als „Kronzeuge“ bereit erklärt, zur Aufklärung seines Falls beizutragen, in dem vor allem auch sein umstrittener Coach Trevor Graham verwickelt sein soll. Seinen Weltrekord von 9,77 Sekunden gibt er freiwillig ab, seine Laufbahn auf der Laufbahn scheint beendet.

„Es spricht für ihn, dass er die Verlässlichkeit der Wissenschaft anerkennt. Anstatt großes Theater zu machen und viel Geld und Zeit zu verschwenden, hat er die Genauigkeit seines positiven Tests zugegeben“, sagte USADA-Generalsekretär Travis Tygart, „für seine Bereitschaft zu kooperieren haben wir anerkannt, dass bei seinem ersten Vergehen besondere Umstände vorlagen.“

Bevor Gatlin am 22. April 2006 bei einem Meeting in Kansas positiv auf Testosteron getestet wurde, war er im College schon einmal des Dopings überführt worden. Bei den US-Junioren-Meisterschaften 2001 waren in seinem Urin Spuren von Amphetamin gefunden worden. Die zweijährige Sperre war damals vom Leichtathletik-Weltverband IAAF nachträglich auf ein Jahr reduziert worden, weil Gatlin glaubhaft gemacht hatte, die jahrelange Einnahme von Medikamenten zur Behandlung seines Aufmerksamkeits-Defizits als Kind sei für das positive Testergebnis verantwortlich.

Seite 1:

Reumütiger Sünder Gatlin verhindert lebenslange Sperre

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%