Leichtathletik WM
Gay trotz Leistenproblemen in Berlin am Start

Dreifach-Weltmeister Tyson Gay kann trotz seiner Leistenprobleme bei der Leichtathletik-WM in Berlin (15. bis 23. August) an den Start gehen.

Das große Sprintduell von Dreifach-Weltmeister Tyson Gay gegen Dreifach-Olympiasieger Usain Bolt bei der Leichtathletik-WM in Berlin (15. bis 23. August) ist trotz Leistenproblemen bei Gay offenbar nicht in Gefahr. "Die Ärzte sagen mir, dass ich demnächst eine Operation brauche. Aber ich will mir meine WM-Chance nicht verbauen, weshalb ich Schmerztabletten nehme", sagte der 26-Jährige in einem Telefoninterview mit der Nachrichtenagentur Reuters.

"Ich werde mich bei der WM erstmal auf die 100m konzentrieren und dann schauen, wie es weitergeht", erklärte der Jahres-Weltbeste über 100 (9,77) und 200 m (19,58). Gay war zuletzt in München in Behandlung und kann seit Wochen nur eingeschränkt trainieren. Trotzdem gewann der US-Amerikaner am Samstag überlegen die 200m beim Super Grand Prix in London (20,00 Sekunden).

"Ich erhole mich so gut es geht. Aber die Situation ist frustrierend für einen Sprinter", meinte Gay, der im Vorjahr bereits verletzungbedingt das Olympiafinale verpasst hatte. Ob Gay noch einen letzten WM-Test am kommenden Freitag in Stockholm absolviert, ist derzeit noch offen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%