„Löwen“ feiern Premierensieg
Erstes Fußball-Fest in der Allianz Arena

Das neue Münchner Stadion ist am Montag - 374 Tage vor dem Eröffnungsspiel der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland - mit einer ausgelassenen Premierenparty eingeweiht worden.

HB MÜNCHEN. Vor mit 64 000 Zuschauern fast ausverkauftem Haus feierte der TSV 1860 München im bayerischen Derby gegen den Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg mit 3:2 den ersten Sieg in der neuen Heimat. Auch den allerersten Eintrag in die Geschichtsbücher der Allianz Arena schafften die "Löwen": Das erste Tor erzielte in der 9. Minute Patrick Milchraum.

Am Dienstag weiht der FC Bayern München sein "Wohnzimmer" im Spiel gegen die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ein. Am Donnerstag kommt es in der 340 Mill. teuren Arena zum ersten Münchner Derby. Am 9. Juni 2006 wird dann das Team von Jürgen Klinsmann mit der Auftaktbegegnung die Fußball-WM in Deutschland eröffnen.

Drei Tore gegen den höherklassigen Gegner, der erste offizielle Sieg in der neuen Heimstatt - doch angesichts der Stadionpremiere in dem in zweieinhalb Jahren errichteten Bauwerk war das sportliche Geschehen in Anwesenheit von Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber nur Nebensache. "Mit der heutigen Eröffnungsveranstaltung beginnt für uns die Zukunft", erklärte "Löwen"-Präsident Karl Auer.

Nach dem Führungstreffer für die "Löwen" ließen sich die Gäste aus Franken, die ohne ihren Torschützenkönig Marek Mintal antraten, nicht lange bitten und kamen durch den starken Stefan Kießling (21.) zum Ausgleich. Kurz vor der Pause traf Marcel Ketelaer zur Führung der Gäste. Lance Davids schaffte (68.) vier Minuten nach seiner Einwechslung auf Vorlage von Milchraum per Kopf den Ausgleich, wenig später sorgte Slobodan Komljenovic für den Siegtreffer der "Löwen".

Schon Stunden vor dem Anpfiff durch Schiedsrichter Franz-Xaver Wack hatten Fans, Spieler und Verantwortliche bei Musik von Spider Murphy Gang ("Schickeria") ihre Eröffnungsparty gestartet. In der Halbzeitpause spielten Right Said Fred auf, nach der Partie waren die Alt-Rocker Status Quo und ein Feuerwerk angesagt. Nach Sonnenuntergang erstrahlte die Außenhaut der Arena in "Löwen"-Blau.

"Heute ist das Stadion in Blau", sagte Bayern-Manager Uli Hoeneß am Montag. "Wir freuen uns sehr, wenn es morgen in Rot ist." Der deutsche Fußball-Rekordmeister hat für sein Eröffnungsspiel am Dienstagabend ebenfalls eine große Party angekündigt.

Seit der Grundsteinlegung im Oktober 2002 wurden für die Allianz Arena 100 000 Kubikmeter Beton verbaut, das fertige Stadion mit seiner einzigartigen Dachkonstruktion ist 51 Meter hoch, 258 lang und 227 Meter breit. Auf drei Rängen finden 66 000 Zuschauer Platz - vom Stehplatz bis zu den teuersten der insgesamt 1374 Logensitze. Restaurants, Büros, Konferenzräume, Fanshops der Vereine - sogar eine Kindertagesstätte ist vorhanden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%