sonstige Sportarten
Magdeburg erobert Tabellenspitze

Der SC Magdeburg hat die Tabellenspitze in der Handball-Bundesliga erklommen. In einer vorgezogenen Partie des zehnten Spieltages fertigte das Team um Stefan Kretzschmar den Wilhelmshavener HV mit 45:22 (23:9) ab.

Historischer Triumph für den ehemaligen Champions-League-Sieger SC Magdeburg: Das Team aus Sachsen-Anhalt ist mit dem höchsten Bundesliga-Sieg der Vereinsgeschichte an die Tabellenspitze der Bundesliga gestürmt. Die Mannschaft von Trainer Alfred Gislason ließ in einer vorgezogenen Partie des zehnten Spieltages dem Wilhelmshavener HV beim 45:22 (23:9)-Erfolg nicht den Hauch einer Chance. Mit 13:3 Punkten führt der Meister von 2001 nun die Tabelle vor Rekordmeister VfL Gummersbach (11:1) an.

Holpert stellt Heckers Rekord ein

Beim 31:24 (15:14)-Sieg von Vizemeister und Pokalsieger SG Flensburg-Handewitt gegen FA Göppingen machte der 37 Jahre alte Jan Holpert sein 561. Bundesliga-Spiel und stellte damit die Marke des bisherigen Rekordhalters Stefan Hecker ein. Flensburg weist nach dem fünften Saisonsieg 10:2 Punkte auf und verbesserte sich auf den dritten Tabellenplatz, für Altmeister Göppingen war es bereits die vierte Pleite.

Vor 4 800 Zuschauern in der Bördelandhalle deutete sich der höchste Sieg in der knapp 15-jährigen Bundesliga-Geschichte der Magdeburger bereits zur Pause an, als Stefan Kretzschmar und Co. bereits 23:9 in Front lagen. Auch nach dem Wechsel kannte der SCM mit dem Drittletzten der Liga keine Gnade und setzte das Torfestival fort. Beste Werfer auf Seiten der Gastgeber waren der Franzose Joel Abati mit acht Treffern sowie die siebenmaligen Torschützen Arnor Atlason, Karol Bielecki und Grzegorz Tkaczyk.

Vor 6 500 Zuschauern in Flensburg waren bei den Gastgebern der Pole Marcin Lijewski und der Däne Lars Christiansen mit jeweils acht Toren die besten Schützen. Bei Göppingen ragte Rückraumspieler Volker Michel mit sieben Treffern heraus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%