sonstige Sportarten
Maria Scharapowa bezieht Tennis-Thron

Maria Scharapowa hat Lindsay Davenport von Rang eins der Tennis-Damen verdrängt. Bei den Herren führt weiter der Schweizer Roger Federer, der seinen Vorsprung durch den Turniersieg in Cincinnati weiter ausgebaut hat.

Maria Scharapowa heißt wenig überraschend die erste Russin, die es auf Platz eins der Tennis-Damen-Weltrangliste geschafft hat. Die 18-Jährige profitierte bei der Übernahme des Throns von der verletzungsbedingten Absage der US-Amerikanerin Lindsay Davenport für das Turnier in Toronto. Scharapowa selbst konnte allerdings auch nicht in Kanada antreten, da sie weiter an einer Bauchmuskelzerrung laboriert. Mit 4 452 Punkten führt sie das Ranking vor Davenport (4 300) an.

Hinter der weiter drittplatzierten Französin Amelie Mauresmo (3 718) machte Toronto-Siegerin Kim Clijsters einen Sprung vom achten auf den vierten Platz. Nach ihrem Erfolg im belgischen Finalduell gegen Justine Henin-Hardenne hat sie 3 179 Zähler auf dem Konto. Beste Deutsche ist an 32. Position Anna-Lena Grönefeld (Nordhorn), die in Toronto an der Seite von Martina Navratilova (USA) erstmals ein Doppel gewann.

Die 81. Woche als Nummer 1 bei den Herren begann am Montag der Schweizer Roger Federer; damit ist er in der "ewigen" Rangliste die alleinige Nummer 7. Die längste Zeit Branchenführer war Pete Sampras (USA) mit insgesamt 286 Wochen.

Federer baute seine Spitzenpositionen im Champions Race und im Entry System mit dem Finalsieg in Cincinnati gegen Andy Roddick (USA) weiter aus. Beste Deutsche sind im Champions Race Nicolas Kiefer (Hannover) als 28. und im Entry System Tommy Haas (Sarasota-USA) als Nummer 31.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%