„Matchbälle" für Schweiz und Finnland
DEB-Team will den nächsten Favoriten ärgern

Nach dem sensationellen 2:0-Erfolg gegen Tschechien wartet heute bei der Eishockey-WM bereits die nächste schwere Hürde auf das deutsche Team. Doch bange machen vor den bislang überzeugenden US-Boys gilt nicht – aus gutem Grund.

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft spielt bei der WM in Russland heute (14.15 Uhr Mesz) in Mytischtschi um den Einzug ins Viertelfinale. Mit einem Sieg gegen die USA könnte das Team von Bundestrainer Uwe Krupp die Qualifikation für die Runde der letzten Acht schon fast perfekt machen. Zwei Tage nach dem sensationellen 2:0 gegen Vizeweltmeister Tschechien trifft die DEB-Auswahl allerdings auf eine der bislang stärksten Mannschaften. Das junge US-Team überzeugte zuletzt beim 4:2 gegen die Slowakei.

Definitiv ins Viertelfinale einziehen könnten die Tschechen mit einem Sieg am Abend (18.15 Uhr) im Bruderduell mit den Slowaken. Dann wäre der elfmalige Weltmeister in der Zwischenrundengruppe F nicht mehr von einem der ersten vier Plätze zu verdrängen.

In der Gruppe E in Moskau wollen Finnland und die Schweiz Gastgeber Russland und Titelverteidiger Schweden in die K.o.-Runde folgen. Ex-Weltmeister Finnland benötigt dazu am Abend (18.15 Uhr) einen Dreier gegen Italien, die Eidgenossen müssten ihrerseits am Nachmittag (14.15 Uhr) gegen die Dänen gewinnen und danach auf finnische Schützenhilfe hoffen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%