sonstige Sportarten
Nerius geht selbstbewusst ins Speerwurf-Finale

Bei der Leichtathletik-WM in Helsinki ist Speerwerferin Steffi Nerius heute der große Trumpf des DLV. "Ich weiß, dass ich gut drauf bin und 67 Meter werfen kann", erklärte die 33-Jährige aus Leverkusen vor dem Finale.

Speerwerferin Steffi Nerius geht bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Helsinki heute optimistisch in den Finaldurchgang. In der Qualifikation erzielte die 33-Jährige mit 66,52m persönliche Bestweite und war damit Beste. "Meine Erwartungshaltung hat sich nicht geändert", erklärte Nerius danach: "Ich habe immer gesagt, dass ich eine Medaille will, und dabei bleibt es. Ich weiß, dass ich gut drauf bin und 67 Meter werfen kann," so die Leverkusenerin.

Ihre größten Rivalinnen sind die Kubanerinnen Osleidys Menendez und Sonia Bisset. Den Einzug ins Finale hatte bei ihrer WM-Premiere auch die deutsche Vizemeisterin Christina Obergföll (Offenburg) mit 61,59m geschafft. Insgesamt fallen am Schlusstag acht Entscheidungen, mindestens fünf finden ohne DLV-Beteiligung statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%