Neue WM-Serie
Triathlon hübscht sich auf fürs Fernsehen

ARD und ZDF planen einen umfangreichen Einstieg in die Triathlon-Berichterstattung: Mit einer neu ins Leben gerufenen WM-Serie stößt der Ausdauersport auch bei den beiden öffentlich-rechtlichen TV-Sendern auf großes Interesse. Gut zu vermarkten ist vor allem die Kurzdistanz.

KÖLN. "Wir haben Interesse an diesem Produkt", sagt ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz. Mit der neuen Weltmeisterschaftsserie über acht Stationen, die der Weltverband ITU in diesem Jahr erstmals austrägt, könnte der Ausdauersport so auch für Geldgeber noch attraktiver werden. "Mit der neuen Serie über die Kurzdistanz haben wir einen neuen Fernsehsport entwickelt, der sich spannend und kompakt präsentieren lässt", frohlockt Christian Toetzke, Vorstand der Hamburger Eventagentur Upsolut Sports, der die Serie nach dem Vorbild der Formel 1 ins Leben gerufen hat.

Über den Kauf der TV-Rechte an der Triathlon-WM verhandeln unterdessen internationale Sender mit Sportfive, das wie Upsolut zum französischen Mischkonzern Lagardère gehört. "Derzeit planen wir zunächst den Rechteerwerb für ein Jahr", sagt der ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky. "Wir sind der Ansicht, dass es spannend sein kann, in diesem Jahr den Triathlon intensiver zu beobachten. Deutschland stellt 2009 mit Daniel Unger und Jan Frodeno immerhin einen amtierenden Weltmeister und den Olympiasieger", sagt Balkausky. "Außerdem halten wir das Wettbewerbsformat aufgrund der Länge für sehr fernsehtauglich."

Die Spitzenathleten sind nach spätestens zwei Stunden wieder im Ziel, die Rennen finden auf kleinen Runden mitten in den Innenstädten von Singapur, Washington, London oder Madrid statt - umrahmt von einem Jedermann-Triathlon, der für Zuschauer und Stimmung sorgt.

Initiator Toetzke hat keinen Zweifel, dass sein Konzept aufgeht. Schließlich hat er die bunte Mischung aus Massenevent und Meisterschaftsrennen schon in seiner Heimatstadt erprobt: "Da herrscht ganz enge Action in der City: Der Hamburger Triathlon hat in nur sechs Jahren seine Teilnehmerzahl auf über 9000 gesteigert." Direkt nach den Jedermännern starten die 130 Topathleten.

Seite 1:

Triathlon hübscht sich auf fürs Fernsehen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%