sonstige Sportarten
Neumayer und Späth dominieren in Oberstdorf

Michael Neumayer und Georg Späth haben die beiden zum Continental-Cup zählenden Skispringen in Oberstdorf gewonnen. Während Späth beim ersten Springen dominierte, konnte Neumayer den zweiten Durchgang gewinnen.

Nach Georg Späth konnte nun auch Team-Vizeweltmeister Michael Neumayer bei dem zum Continental-Cup zählenden Skispringen in Oberstdorf einen Erfolg verbuchen. Auf der mit Matten belegten Großschanze gewann der Berchtesgadener das zweite Springen mit 273,5 Punkten für Flüge auf 131 und 134 Metern vor dem Russen Dmitri Wassiljew (271,6) und Lokalmatador Georg Späth (268,8).

Bereits am Vortag hatte Späth vor seiner Haustür mit 264,2 Zählern für Sprünge auf 128,5 und 130,5 Meter triumphiert. Platz zwei belegte Neumayer (263,0) vor dem von Ex-Bundestrainer Wolfgang Steiert trainierten Wassiljew (256,8). An gleicher Stelle hatte das deutsche Team im Februar WM-Silber gewonnen. In der Gesamtwertung des Continental-Cups führt der Pole Marcin Bachleda mit 395 Punkten vor Neumayer (310).

Späth: "So ein Sieg tut gut"

"Wir sind besser in Form als im letzten Sommer. So ein Sieg tut gut", erklärte Späth. Im Duell mit einem Teil der Weltklasse holten sich die beiden deutschen Sieger Selbstvertrauen für den Auftakt des Sommer-Grand-Prix am kommenden Wochenende in Hinterzarten. Beim ersten Formtest der kompletten Weltelite mit Blick auf die Olympischen Spiele im Februar 2006 in Turin ist auch der viermalige Weltmeister Martin Schmitt mit von der Partie.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%