Nordische Kombination DM
Ungewollte "Spritztour" kostet Favoriten den Titel

Bei den Meisterschaften der Nordisch Kombinierten in Winterberg leisteten sich die Topstars Georg Hettich und Björn Kircheisen auf dem Weg ins Ziel einen verhängnisvollen Umweg. Der Titel ging so an Christian Beetz.

Christian Beetz (Biberau) hat von einer kuriosen Irrfahrt der Topfavoriten bei der deutschen Ski-Meisterschaft profitiert und den Sprint-Titel der nordischen Kombinierer gewonnen. Nachdem der bis dahin führende Olympiasieger Georg Hettich und Titelverteidiger Björn Kircheisen im Straßengewirr von Winterberg kurz vor dem Ziel eine falsche Strecke gewählt hatten, holte sich der nach dem Springen noch elftplatzierte Beetz überraschend seinen ersten Titel.

Nach einem Sprung von der Normalschanze und dem 10-km-Langlauf auf Inlineskates holten Steffen Tepel (Winterberg) und Andreas Günter (Baiersbronn) die anderen Podestplätze. "Ich bin um den Titel gebracht worden. Da hätte doch ein Ordner stehen müssen", schimpfte Hettich. Weltmeister Ronny Ackermann (Dermbach) und der nach einer Knieoperation noch nicht vollständig genesene Sebastian Haseney (Zella-Mehlis) hatten auf einen Start verzichtet.

Am Sonntag wird die Meisterschaft mit dem Einzel-Wettkampf der Kombinierer und dem Einzelspringen der Skispringer mit Martin Schmitt abgeschlossen. Die nationalen Titelkämpfe finden wegen der Terminknappheit im Winter seit 1998 im Sommer statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%