Nordische Kombination Olympia
Bakterieller Infekt bei Kircheisen

Im vorolympischen Trainingslager im französischen Courchevel musste Kombinierer Björn Kircheisen wegen eines bakteriellen Infekts mit dem Lauftraining pausieren. Unterdessen testet Ronny Ackermann Material.

In der Vorbereitung zu den Olympischen Spielen muss Kombinierer Björn Kircheisen eine unfreiwilligen Zwischenstopp einlegen. Der Vizeweltmeister aus Sachsen konnte im französischen Courchevel wegen eines bakteriellen Infekts nicht am Lauftraining teilnehmen. "Die Blutwerte sind erhöht, also ist ein Erreger da. Montag ist ohnehin Pause, dann wird er hoffentlich wieder locker anfangen können", erklärte Bundestrainer Hermann Weinbuch.

"Ronny hat ein Geschwindigkeitsproblem"

Probleme vor der ersten Olympia-Entscheidung der Winterzweikämpfer am Samstag hat auch Doppel-Weltmeister Ronny Ackermann, der beim Springen noch zu langsam in der Anfahrt ist. "Ronny hat ein Geschwindigkeitsproblem. Aber wenn wir den einen Stundenkilometer mehr noch finden, ist er richtig gut dabei", meinte Weinbuch. Ein km/h per Geschwindigkeit können bis zu zehn Meter mehr Weite bedeuten. Ackermann testete deshalb am Montag in Frankreich Material, während ein Teil des sechsköpfigen Kombinierer-Teams bereits zu den Olympiastrecken von Pragelato reiste.

Technisch verbessert

Ackermann, Olympiazweiter 2002 in Salt Lake City, hatte auf die letzten beiden Weltcups verzichtet und stattdessen in 180 Sprüngen an seinem Problem beim Fliegen gearbeitet. "Ronny hat sich sprungtechnisch sehr verbessert", lobte Weinbuch.

Der Thüringer hatte in Courchevel einen guten Vergleich, weil auch die Finnen mit dem überragenden Gesamtweltcupsieger Hannu Manninen auf der Schanze in Frankreich trainieren. Das große Ziel von Ackermann ist Olympia-Gold. Es ist der einzige Titel, den Deutschlands Sportler des Jahres 2005 noch nicht gewonnen hat.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%