Nordische Kombination Weltcup
Ackermann nach dem Springen weit zurück

Nach dem enttäuschenden Weltcup-Auftakt der deutschen Kombinierer, verläuft auch der zweite Weltcup nicht vielversprechend. Nach dem Springen im finnischen Kuusamo liegt Weltmeister Ronny Ackermann nur auf Rang 25.

Die nordischen Kombinierer um Weltmeister Ronny Ackermann kommen in diesem Weltcup-Winter bisher nicht richtig in Tritt. Ackermann liegt nach dem Springen beim zweiten Weltcup im finnischen Kuusamo nur auf Platz 25 und hat wohl alle Chancen auf den Sieg verspielt. Der Thüringer erhielt für einen Sprung auf 119,5 Meter die Note 110,9 und nimmt damit 1:36 Minuten Rückstand auf Spitzenreiter Daito Takahashi mit in den 7,5-km-Langlauf am Nachmittag.

Der Japaner erhielt 134,8 Punkte für 136,5 Meter und führt damit vor dem Norweger Petter Tande (131,7 Punkte/12 Sekunden zurück) und Anssi Koivuranta aus Finnland (129,5/21). Thorsten Schmitt (Furtwangen) und Georg Hettich (Schonach) erhielten 127,8 Zähler für 131,5 Meter und belegen als beste Deutsche gemeinsam Platz sieben. Das Duo geht mit 28 Sekunden Rückstand auf Takahashi in die Loipe.

Die deutschen Kombinierer waren mit dem schlechtesten Resultat seit sieben Jahren in den Weltcup gestartet. Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt) landete als bester Deutscher auf Platz elf, Ackermann wurde 13.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%