Nordische Kombination Weltcup
Ackermann und Kircheisen auf Tuchfühlung

Ronny Ackermann und Björn Kircheisen haben sich beim Sprint-Weltcup in der Nordischen Kombinationin Ramsau im Springen alle Siegchancen bewahrt. Die deutschen Vorzeige-Athleten gehen als Zweiter und Dritter in die Loipe.

Weltmeister Ronny Ackermann (Dermbach) und Weltcup-Spitzenreiter Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt) kämpfen auch beim Sprint-Weltcup der Nordisch-Kombinierten in Ramsau/Österreich wieder um den Sieg. Nach dem Sprunglauf von der Normalschanze liegt Ackermann nur 16 Sekunden oder umgerechnet 96 Meter hinter dem einheimischen Sprunglauf-Sieger Bernhard Gruber, der aber als schwächerer Läufer gilt.

Kircheisen, der am Vortag das Einzelrennen gewonnen hatte und damit Ackermann das Gelbe Trikot des Weltcup-Spitzenreiters abnahm, startet nur zwei Sekunden hinter seinem Thüringer Rivalen mit zwölf Metern Rückstand und sollte die Mini-Lücke auf der 7,5km-Laufstrecke schnell schließen.

Von der glänzend aufgelegten deutschen Mannschaft griffen ab 15.30 Uhr auf der Laufstrecke auch noch Tino Edelmann (Zella-Mehlis) sowie Olympiasieger Georg Hettich (Schonach) von den Rängen fünf sowie sieben aus nach einem Platz auf dem Siegerpodest.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%