Nordische Kombination Weltcup
Drei Wochen Pause für Gottwald

Hiobsbotschaft für Felix Gottwald: Der Olympiasieger aus Österreich erlitt einen Bruch des Schulterblattes und muss im Weltcup der Nordischen Kombinierer drei Wochen pausieren.

Wegen eines Bruchs des Schulterblattes muss Österreichs dreimaliger Olympiasieger Felix Gottwald im Weltcup der Nordischen Kombinierer mindestens drei Wochen pausieren. Der 34-Jährige zog sich den Bruch am Dienstag beim Sprungtraining im heimischen Villach zu. Dies teilte der österreichische Skiverband (ÖSV) am Mittwoch mit.

Der Salzburger Felix Gottwald kam nach einem Sprung auf der 60-m-Schanze in Rücklage und musste sich mit den Händen abstützen. Im Anschluss klagte Gottwald über Schmerzen in der rechten Schulter. Bei einer Röntgenuntersuchung wurde der glatte Bruch diagnostiziert. Verletzungen des Band- und Sehnenapparates liegen nach Aussagen von ÖSV-Mannschaftsarzt Jürgen Barthofer nicht vor.

Gottwald gewann 2006 und 2010 Olympiagold mit der Staffel, 2006 zudem im Sprint. Darüber hinaus holte er vier weitere olympische Medaillen sowie einmal Gold, zweimal Silber und fünfmal Bronze bei Weltmeisterschaften.

Im April hatte er sich entschieden, seine Karriere um mindestens ein Jahr fortzusetzen. Im Weltcup belegt er derzeit den dritten Rang hinter dem führenden Franzosen Jason Lamy Chappuis und dem Norweger Mikko Kokslien. Hinter Gottwald folgt auf Platz vier der Oberwiesenthaler Eric Frenzel.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%