Nordische Kombination Weltcup
Edelmann geht als Führender in die Loipe

Tino Edelmann hat beim Weltcup der Kombinierer in Ramsau den besten Sprung gezeigt und geht als Führender in die 10-km-Loipe. Ackermann liegt dagegen abgeschlagen auf Rang 24.

Der derzeit mit Abstand beste deutsche Kombinierer Tino Edelmann hat seine momentane Topform auch am zweiten Tag des Weltcup-Wochenendes in Ramsau im Springen unter Beweis gestellt. Der laufstarke Vize-Weltmeister aus Zella-Mehlis führt die Konkurrenz nach der ersten Teildisziplin an. Der Weltcup-Zweite Edelmann, der bei 94,5m landete, geht mit einem Vorsprung von vier Sekunden auf den Japaner Taihei Kato auf den 10-km-Langlauf am späteren Nachmittag. Fünf Sekunden nach Edelmann startet der Weltcup-Führende Jason Lamy Chappuis aus Frankreich.

Ackermann mit 50 Sekunden Rückstand auf Edelmann

Im Gegensatz zu Edelmann steckt der viermalige Weltmeister Ronny Ackermann weiter in der Formkrise. Der 32-Jährige aus Dermbach liegt nach dem Springen nur auf dem 24. Platz und hat 50 Sekunden Rückstand auf Edelmann. Etwas besser als Ackermann machte es Olympiasieger Georg Hettich (Schpnach), der als 18. mit 39 Sekunden Rückstand auf den Führenden in den Langlauf geht.

Die bereits für die Olympischen Spiele in Vancouver qualifizierten Eric Frenzel (Oberwiesenthal) und Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt) erwischten keinen guten Sprung. Frenzel liegt auf Platz 29 (54 Sekunden zurück), Kircheisen geht als 42. (1:07 Minuten zurück) in die Loipe.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%