Nordische Kombination Weltcup
Start von Ackermann nach Sturz nicht gefährdet

Trotz eines Sturzes kann Ronny Ackermann beim Weltcup-Auftakt im finnischen Kuusamo an den Start gehen. Beim Crash im Trainingslager wurde allerdings Ackermanns Material zerstört.

Der viermalige Kombinierer-Weltmeister und Olympia-Mitfavorit Ronny Ackermann ist zum zweiten Mal in der Saisonvorbereitung schwer gestürzt, kann aber beim Weltcup-Auftakt am Wochenende im finnischen Kuusamo starten. Der 32-Jährige bezeichnete den Crash beim Trainingslager selbst als "nicht so schlimm", auch wenn sein Material zerstört wurde.

"Mein guter Sprungski ist beim Sturz gleich zweimal auf 50 Zentimetern Länge gebrochen. Wir hoffen, dass wir bis zum Wochenende einen adäquaten Ersatz bekommen", sagte Ackermann. Erst im August hatte der Thrüinger auf der Oberstdorfer Großschanze beim Training in der Luft einen Ski verloren und war mit voller Wucht auf dem Rücken aufgeschlagen. Nach vier Wochen Sprungpause kehrte er jedoch auf die Schanze zurück und fühlt sich trotz seines zweiten Sturzes jetzt schon fast wieder in Topform.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%