Nordische Kombination Weltcup
Wind und Schnee verhindern Sprunglauf in Ramsau

Das Springen der Nordischen Kombinierer beim Weltcup in Ramsau ist den Wetterverhältnissen zum Opfer gefallen. Wegen böigen Windes und Schneefall wurde die zweite Teildisziplin der Massenstart-Konkurrenz abgesagt.

Die Nordischen Kombinierer haben den Weltcup in Ramsau am Samstag nicht zu Ende bringen können. Wegen böigen Windes und Schneefall mussten die Verantwortlichen am Dachstein das abschließende Springen der Massenstart-Konkurrenz absagen. Die zweite Teildisziplin wird nun am Sonntag (9.00 Uhr) vor der geplanten Sprint-Konkurrenz (ab 12.00 Uhr) nachgeholt. Wegen der widrigen Verhältnisse war der Wettbewerb zunächst um zwei Stunden verschoben worden. Aber bereits den Probedurchgang musste die Jury abbrechen.

Gute Laufleistung von Haseney und Ackermann

Dabei haben sich Sebastian Haseney und Ronny Ackermann über 10km eine sehr gute Ausgangsposition gesichert. Den Lauf des ersten Saison-Massenstarts gewann der Norweger Kristian Hammer in 26:11,3 Minuten vor Langlauf-Spezialist Haseney (Zella-Mehlis/6,7 Sekunden zurück), Weltcup-Spitzenreiter Hannu Manninen (Finnland/7,0) sowie Doppel-Weltmeister Ackermann (Dermbach/7,5).

Vizeweltmeister Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt/52,3) konnte bei Sturm und Schneetreiben als normalerweise starker Läufer überraschend nicht mithalten und wurde nur Siebter. Alle übrigen Starter aus der elfköpfigen Mannschaft des Deutschen Skiverbandes (DSV) landeten nicht im Vorderfeld.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%