Nordische Kombination WM
Das "Pokerspiel" des Ronny Ackermann

Der Kombinierer Ronny Ackermann befindet sich vor der am Mittwoch in Liberec beginnenden Nordischen Ski-WM noch nicht in Top-Form und hält sich mit seinen Erwartungen zurück.

Weltmeister Ronny Ackermann rätselt vor der am Mittwoch in Liberec beginnenden Nordischen Ski-WM über seine Form. Der nach einer langwierigen Viruserkrankung geschwächte Kombinierer hatte auf den Weltcup in Klingenthal verzichtet und nur leicht trainiert: "Ich habe den Schwerpunkt auf die Regeneration gelegt."

Es sei ein Pokerspiel, sagt der 31-jährige Thüringer weiter und meint damit: "Entweder reicht die Zeit noch, um körperlich und kopfmäßig fit zu werden oder eben nicht. So einfach ist das." Am Montag findet in Liberec das erste Sprungtraining statt.

Die Tendenzen der vergangenen Tage würden ihn vorsichtig optimistisch stimmen, zuletzt war sein Puls bei Belastung zu schnell nach oben geschnellt. "Mein Gefühl ist, dass es mit meinem Puls langsam besser wird", sagte er, dämpft aber die Erwartungen: "Ich muss mir nichts vormachen, es wird verdammt knapp."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%