Nordische Kombination WM
Kircheisen springt im ersten WM-Training Bestweite

Mit einer Weite von 137,5 Metern ist Björn Kircheisen im ersten Training der nordischen Kombinierer bei der Weltmeisterschaft im japanischen Sapporo die Bestweite gelungen. Platz drei ging an Ronny Ackermann.

Gute Trainingsleistung von Björn Kircheisen: Beim ersten WM-Training der Kombinierer in Sapporo ist der Olympiazweite aus Johanngeorgenstadt zur Bestweite geflogen und hat damit Gold-Hoffnungen für den Sprint-Wettbewerb am Freitag geweckt. Kircheisen sprang auf der Okurayama-Großschanze auf 137,5 Meter. Doppel-Weltmeister Ronny Ackermann (Dermbach) schaffte mit 133,5 Metern die drittbeste Weite hinter dem Finnen Anssi Koivuranta (134,5). Kircheisen hatte den letzten Weltcup vor der WM gewonnen.

"Das hat sich bei der Landung fast wie ein Schanzenrekord angefühlt. Es passt sehr gut mit dem Springen, aber du brauchst bei den drehenden Winden hier auch viel Glück", erklärte Kircheisen.

Ackermann: "Bin mit dem Einstieg extrem zufrieden"

Im Langlauf sieht sich der Sachse nach einer Bestzeit im internen Trainingstest ebenfalls gut gerüstet. Ähnlich positiv sieht Ackermann, der im ersten Durchgang mit 127,5 Metern die größte Weite geschafft hatte, seine Chancen: "Ich bin mit dem Einstieg extrem zufrieden. Aber hier beide Titel verteidigen zu wollen, ist einfach verrückt - mein Ziel ist eine Medaille."

In nicht so guter Verfassung präsentierten sich Olympiasieger Georg Hettich (Schonach/122 Meter) und Sebastian Haseney (116). Tino Edelmann (beide Zella-Mehlis) flog auf 128,5 Meter. Das Quintett wurde von Bundestrainer Hermann Weinbuch für die Sprint-Entscheidung nominiert. Nachwuchsmann Eric Frenzel (Oberwiesenthal/122,5) schaut beim Auftakt zu.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%