Nordische Kombination WM
Takahashi nach Sturz weiter im Krankenhaus

Der beim WM-Sprunglauf der Nordisch-Kombinierten schwer gestürzte Japaner Daito Takahashi muss weiter im Krankenhaus bleiben. Die gebrochene linke Schulter soll aber nicht operiert werden.

Nach seinem schweren Sturz beim WM-Sprunglauf der Nordisch-Kombinierten auf der Okurayama-Großschanze liegt der Japaner Daito Takahashi weiter im Krankenhaus. Nach Auskunft des Teams befindet sich der 26-Jährige nach seinem Schulterbruch auf dem Weg der Besserung, kann aber in der orthopädischen Spezialklinik am besten betreut werden.

Die gebrochene linke Schulter soll nicht operiert und stattdessen konservativ behandelt werden. Takahashi hofft, das Krankenhaus in der kommenden Woche verlassen zu können, und will in drei Monaten wieder mit dem Training beginnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%