Normalschanze: Deutsche Starter springen ins Finale

Normalschanze
Deutsche Starter springen ins Finale

Die deutschen Skispringer gehen nur mit Außenseiterchancen in die Olympia-Entscheidung auf der Normalschanze.

HB TURIN. "Das war in Ordnung, aber im Wettkampf müssen wir noch zulegen", sagte Bundestrainer Peter Rohwein. Andreas Küttel (Schweiz/104 m) und Andreas Kofler (Österreich/103,5) unterstrichen als gemeinsame Sieger genauso ihre Ambitionen auf Edelmetall wie Janne Ahonen (Finnland), der trotz der Tagesbestweite von 104,5 m wegen der schlechteren Haltungsnoten knapp hinter dem Duo lag. Georg Späth (Oberstdorf) kam auf 99,5 Meter, Michael Uhrmann (Rastbüchl) auf 98 Meter. Bei längerem Anlauf waren Michael Neumayer (Berchtesgaden) 101,5 und Alexander Herr (Schonach-Rohrhardsberg) 102,5 Meter auf der Schanze in Pragelato gesprungen.

Der mit 104,5 Metern zunächst als Qualifikationssieger geführte Norweger Lars Bystöl wurde wegen zu langer Ski disqualifiziert. Während Bystöl auf Grund seiner Top-15-Platzierung im Weltcup am Sonntag trotzdem springen kann, müssen die aus dem gleichen Grund disqualifizierten Masahiko Harada (Japan), Sigurd Pettersen (Norwegen) und Nikolai Karpenko (Kasachstan) zuschauen.

Eine Schrecksekunde hatte Uhrmann zu überstehen, als er im Probedurchgang bei der Landung die Ski verkantete und stürzte. "Es wird morgen wehtun, aber beim Springen behindert es mich nicht", gab der Bayer Entwarnung. Mehr Sorge bereitet ihm die fehlende Stabilität in den Sprüngen. "Das muss ich hinbekommen", sagte Uhrmann. Zuversichtlicher äußerte sich Herr, der die Landung verwackelte. "Im Flug war es ein genialer Sprung. Ich möchte vorne mitmischen und eine Medaille gewinnen, deshalb bin ich hergefahren", sagte der Schwarzwälder.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%