Nur 2:2 gegen KSC
Köln verpasst Tabellenführung

Der 1. FC Köln hat auf dem Weg zum direkten Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga einen weiteren Rückschlag erlitten. Elf Tage nach dem 0:1 bei Mit-Absteiger Eintracht Frankfurt gelang den Kölnern am Montagabend gegen den Karlsruher SC vor 28 200 Zuschauern im RheinEnergieStadion nur ein 2:2 (0:1).

HB KÖLN. Damit verpassten die Kölner den Sprung an die Tabellen-Spitze. Der KSC ging durch Ioannis Masmanidis (6. Minute) und ein Eigentor des Brasilianers Bilica (48.) zwei Mal in Führung, bleibt aber trotz des verdienten Punktgewinns in Abstiegsgefahr. Für den FC glichen Christian Springer (47.) und Marius Ebbers (52.) aus.

Der KSC, bei dem der ehemalige Rostocker Erstliga-Profi Godfried Aduobe erstmals von Beginn an spielte, ging durch Masmanidis nach einer Hereingabe von Iwan Saenko mit dem ersten Angriff in Führung. Auf dem schweren, aber gut bespielbaren Rasen hatten zwei Minuten später FC-Torjäger Lukas Podolski und der ebenfalls leicht angeschlagene Marius Ebbers die Chance zum Ausgleich. Doch KSC-Keeper Markus Miller wehrte Podolskis Schuss glänzend ab, Ebbers kam beim Abpraller einen Schritt zu spät.

Miller glänzte auch gegen Albert Streit (36.) und erneut Podolski (38.). Kölns Nationalspieler Christian Rahn zog sich kurz vor dem Wechsel eine Risswunde an der Wade zu und wurde durch Matthias Scherz ersetzt (42.). Rahn musste wegen seiner Blessur mit drei Stichen genäht werden. Nach dem Wiederanpfiff überschlugen sich binnen fünf Minuten die Ereignisse. Der FC glich durch Springer aus und geriet durch ein Eigentor das Brasilianers Bilica erneut in Rückstand, ehe Ebbers mit seinem fünften Saisontreffer für das 2:2 sorgte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%