sonstige Sportarten
Österreicher Hans Knauß schnallt Skier ab

Weil die Dopingsperre gegen ihn nicht verkürzt wurde, hat Hans Knauß seine Karriere beendet. Der Olympia-Zweite im Super-G von 1998 war 2004 nach der Weltcup-Abfahrt von Lake Louise positiv getestet worden.

Hans Knauß hat seine Karriere beendet. Nachdem der österreichische Skirennfahrer vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS am Mittwoch mit einer Klage gegen seine 18-monatige Sperre wegen Dopings gescheitert ist. Dies berichtet die österreichische Nachrichtenagentur APA.

Der 34-Jährige wollte die vom Internationalen Ski-Verband FIS am 1. März 2005 verhängte Sperre von 18 Monaten auf ein Jahr reduziert haben, damit er bei den Olympischen Spielen in Turin 2006 (10. bis 26. Februar) starten kann.

Der Olympia-Zweite im Super-G von 1998 war am 27. November 2004 nach der Weltcup-Abfahrt von Lake Louise/Kanada positiv auf die verbotene Substanz Nandrolon getestet worden. Die Anfang Januar im kanadischen Quebec geöffnete B-Probe bestätigte das positive Ergebnis.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%