Olympia IOC
Baku startet Kampagne für seine Olympia-Bewerbung

Aserbaidschans Hauptstadt Baku beginnt am kommenden Mittwoch mit seiner nationalen Kampagne für die Bewerbung um die Olympischen Sommerspiele 2016. Die Asiaten gelten im Feld der Bewerber allerdings als Außenseiter.

Mit einem großen Aufmarsch von Sportlern und Jugendlichen läutet Aserbaidschans Hauptstadt Baku am kommenden Mittwoch seine nationale Kampagne für die Bewerbung um die Olympischen Sommerspiele 2016 ein. "Wir träumen schon jetzt davon, dass unser Land den Zuschlag erhält", erklärt Bakus Sportchef Ragif Abbassow.

Allerdings gelten die Asiaten als krasser Außenseiter im Feld der sieben Bewerber. Neben dem Favoriten Chicago haben sich noch Madrid, Prag, Rio de Janeiro, Tokio und Doha (Katar) beworben. Die Spiele 2016 werden am 2. Oktober 2009 durch die IOC-Session in Kopenhagen vergeben. Zuvor trifft die IOC-Exekutive im Juni 2008 eine Vorauswahl.

Nach Angaben des ersten Vizepräsidenten von Aserbaidschans Nationalem Olympischen Komitee, Tschingis Gusseinsade, sind für die Ausrichtung der Spiele etwa 20 Mrd. Dollar veranschlagt. Der größte Teil davon soll in den Aufbau der Infrastruktur und in den Sportstättenbau fließen. Zudem stellte der an Ölvorkommen reiche Staat am Kaspischen Meer 3,4 Mill. Euro für die Förderung der aktuellen Olympiamannschaft zur Verfügung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%