Olympia IOC
Eine Million Dollar Strafe für Österreich

Das Internationale Olympische Komitee straft Österreich mit dem höchsten Bußgeld aller Zeiten ab. Wegen des Dopingskandals von Turin 2006 muss das Nationale Olympische Komitee Österreichs eine Million Dollar zahlen.

Mit einer Million Dollar, dem höchsten Bußgeld aller Zeiten, hat das Internationale Olympische Komitee (IOC) das Nationale Olympische Komitee Österreichs (ÖOC) wegen des Dopingskandals von Turin 2006 zur Verantwortung gezogen. Eine entsprechende Meldung des "Kurier" wurde dem sid aus ÖOC-Kreisen bestätigt.

Die offizielle Entscheidung IOC-Exekutive ist für Donnerstag angekündigt, einen Monat nach der lebenslangen Sperre von sechs Athleten der Alpenrepublik. Dem 15-köpfigen Gremium lag ein Antrag der Disziplinarkommission unter IOC-Vize Thomas Bach vor; er soll einmütig gebilligt worden sein. Ein Ausschluss Österreichs von den nächsten Winterspielen 2010 in Vancouver ist nach sid-Informationen nicht in Erwägung gezogen worden.

Offen bleibt dennoch, wie weit das Urteil die Chancen Salzburgs für die Winterspiele 2014 beeinträchtigt, die am 4. Juli in Guatemala City vergeben werden.

Vier der sechs lebenslang gesperrten Athleten hatten am Mittwoch vor dem Obersten Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne Klage auf Aufhebung des Urteils eingereicht. Es handelt sich um die Langläufer Roland Diethart, Johannes Eder, Jürgen Pinter und Martin Tauber. Die zurückgetretenen Biathleten Wolfgang Perner und Wolfgang Rottmann verzichteten auf einen Einspruch. Mit einer Entscheidung ist laut CAS bis September zu rechnen.

Die Sperren waren am 25. April durch die IOC-Exekutive in Peking beschlossen worden. Die Sechs gelten der gemeinschaftlichen "Doping-Komplizenschaft" als überführt. Bei einer Razzia der italienischen Polizei in Turin waren im Austria-Ausweichquartier zahlreiche verbotene Substanzen und Hinweise auf Blutdoping sichergestellt worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%