Olympia IOC
El Moutawakel erste Muslimin in der IOC-Exekutive

Die Marokkanerin Nawal El Moutawakel ist als erste Muslimin in die 15-köpfige IOC-Exekutive gewählt worden. Zum Vize-Präsidenten rückte auf der 120. IOC-Session Yu Zaiqing auf.

Nawal El Moutawakel, als erste afrikanische und erste muslimische Frau 1984 Olympiasiegerin (400m Hürden), sorgt für ein weiteres Novum. Sie zog am Donnerstag als erste Muslimin in die 15-köpfige Exekutive des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) ein.

Die 46-jährige Marokkanerin wurde auf der 120. IOC-Session in Peking für vier Jahre mit 85 Ja- bei zwölf Nein-Stimmen gewählt. El Moutawakel war ohne Gegenkandidat. Die bisherige Vize-Präsidentin Gunilla Lindberg (Schweden) schied turnusgemäß nach acht Jahren aus.

Einzige Olympiasiegerin im Vorstand neben Bach

Sie ist die zweite Olympiasiegerin im Vorstand der obersten Sportorganisation neben dem deutschen IOC-Vize Thomas Bach (1976 Gold im Fechten). Er hat seinen Platz in der Exekutive bis 2010 sicher.

1 996 beschloss das IOC, möglichst 20 Prozent seiner Positionen an Frauen zu vergeben, doch davon ist es noch weit entfernt. Von den 110 Mitgliedern sind nur 16 Frauen, in der Exekutive ist El Moutawakel die einzige.

Yu Zaiqing neuer Vize-Präsident

Zum Vize-Präsidenten rückte der Chinese Yu Zaiqing auf (84 Ja/10 Nein). Für weitere vier Jahre als Exekutiv-Mitglied bestätigt wurden Ruder-Weltverbands-Präsident Denis Oswald (Schweiz) als Vertreter der Sommer-Sportverbände sowie Mario Vasquez Rana (Mexiko) als Präsident der Vereinigung der Nationalen Olympischen Komitees (Anoc). Neuer Vertreter der Wintersportverbände ist Eishockey-Weltverbandspräsident Rene Fasel (ebenfalls Schweiz), der dem Italiener Ottavio Cinquanta nachfolgt.

Frank Fredericks Chef der Athletenkommission

Als Chef der Athletenkommission zog Frank Fredericks (Namibia) in die Exekutive ein. Der frühere Sprinter, der immer noch den 200-m-Hallenweltrekord hält und Berater des Deutschen Leichtathletik-Verbandes ist, folgt auf Sergej Bubka (Ukraine), der acht Jahre nach seinem letzten Olympiastart aus der Athletenkommission ausscheiden musste und damit auch seinen Platz in der Exekutive verlor.

Bestätigt als Exekutiv-Mitglied wurde Richard Carrion (Puerto Rico), der der Finanzkommission des IOC vorsitzt und sich in einer Kampfabstimmung mit 56 Stimmen überraschend gegen Sir Craig Reedie (39) durchsetzte. Eigentlich war erwartet worden, dass der Brite im Vorfeld von London 2012 einen Platz im IOC-Vorstand erhält.

Als neue IOC-Mitglieder nahm die Session später Sergej Bubka als Vertreter der Noks sowie den Türken Ugur Erdener als Vertreter der internationalen Verbände auf. Erdener ist Präsident der Internationalen Bogenschützen-Förderation.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%