Olympia IOC
IOC-Mitglied Kasper glaubt weiter an München

Trotz des Rücktritts von Bewerbungschef Willi Bogner räumt IOC-Mitglied Gian-Franco Kasper München "sehr gute" Chancen auf die Austragung der Winterspiele 2018 ein.

Das einflussreiche IOC-Mitglied Gian-Franco Kasper gibt München auch nach dem Rückzug von Bewerbungschef Willy Bogner "sehr gute" Chancen auf die Winterspiele 2018. "München und Garmisch plus Königssee - das entspricht ziemlich genau dem, was sich das IOC vorstellt", sagte Kasper der Abendzeitung. Die Entscheidung zwischen München und dem Hauptkonkurrenten Pyeongchang/Südkorea werde wie immer "im allerletzten Momnet" bei der IOC-Session am 6. Juli 2011 in Durban/Südafrika fallen.

Kasper räumte aber zugleich ein, dass Bogner der Münchner Kandidatur als Gesicht der Bewerbung fehlen werde. Er habe seinen Job sehr professionell, diskret und angenehm gemacht. Die neue Präsentationsfigur Katarina Witt als Ersatz reiche alleine nicht. "Es braucht daneben auch die Techniker, die Arbeiter. Es ist wie bei der WM 2006, da hatte man den Beckenbauer als Gesicht nach außen und im Hintergrund die Detailkenner. Ohne die geht es nicht", sagte der Präsident des Internationalen Skiverbandes FIS.

In München läuft bereits die Diskussion, ob Witt alleine den Job machen kann. Viele wünschen sich zusätzlich einen kompeteten Manager, im Gespräch ist Bayern-Präsident Uli Hoeneß.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%