Olympia IOC
Tokio will Sommerspiele 2016 ausrichten

Die japanische Haupstadt Tokio wird sich offiziell um die Austragung der Olympischen Spiele 2016 bewerben. Darüber informierten die Asiaten das Internationale Olympische Komitee (IOC) gut drei Jahre vor der Vergabe.

Japan will die Olympischen Sommerspiele 2016 ausrichten. Bereits gut drei Jahre vor der Vergabe hat Tokio das Internationale Olympische Komitee (IOC) offiziell über seine beabsichtigte Kandidatur informiert. Nach dem Sieg Londons für 2012 werden nicht-europäischen Bewerbern die besten Chancen eingeräumt.

Vier Jahre nach den Spielen in London werden nicht-europäischen Bewerbern die besten Chancen für 2016 eingeräumt. Allerdings scheint fraglich, ob sich das IOC acht Jahre nach Peking 2008 wieder für eine asiatische Stadt entscheidet. Vor allem, wenn Pyeongchang/Südkorea die Winterspiele 2014 erhalten sollte.

Tokio war 1964 Gastgeber der Sommerspiele gewesen. Zuletzt waren die japanischen Kandidaten Nagoya (1988/Seoul) und Osaka (2008/Peking) jeweils gegen asiatische Mitbewerber gescheitert. Winterspiele fanden im Land der aufgehenden Sonne 1972 in Sapporo und 1998 in Nagano statt.

Kandidaturen für 2016 beabsichtigen auch amerikanische Städte (New York, Los Angeles, Chicago, San Francisco), Busan/Südkorea, Bangkok/Thailand, New Delhi/Indien und Rio de Janeiro/Brasilien.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%