Olympia Peking
Chinas Polizei nimmt Olympia-Ticket-Betrüger fest

Am Wochenende hat die chinesische Polizei drei mutmaßliche Ticket-Betrüger festgenommen. Das Trio soll eine illegale Homepage für den Verkauf von Olympia-Tickets betrieben haben.

Chinas Behörden ist am Wochenende ein Schlag gegen Ticket-Betrüger gelungen. Die Polizei hat drei Personen wegen des Verdachts der Betrügerei mit Olympiatickets verhaftet. Das gab die staatliche Presseagentur Xinhua bekannt. Das Trio soll im Internet eine illegale Homepage für den Verkauf von Eintrittskarten für die Sommerspiele 2008 in Peking eingerichtet haben. Die Polizei beschlagnahmte bei Durchsuchungen Computer und Bankunterlagen.

Der offizielle Ticketverkauf hatte am 15. April begonnen. Das Organisationskomitee der Spiele Bocog kündigte an, dass insgesamt sieben Mill. Eintrittskarten zu "sehr erschwinglichen" Preisen angeboten werden. Jede Person könne in der Regel nur eine Karte erwerben. Dreiviertel der Tickets werden für Chinesen reserviert sein, der Rest ist Ausländern zugänglich.

Die Eintrittskartenpreise bewegen sich zwischen vier (Vorkämpfe Schießen) und 650 Dollar (Eröffnungsfeier). Die Organisatoren rechnen mit Einnahmen in Höhe von 140 Mill. Dollar.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%