Olympia Peking
IOC verstärkt Kampf gegen Doping bei Olympia 2008

Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking soll die Anzahl der Dopingproben laut IOC einen neuen Höchstwert erreichen. Gegenüber den Spielen in Athen sollen 25 Prozent mehr Kontrollen durchgeführt werden.

Der Kampf gegen Doping soll bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking verstärkt werden und es sollen mehr Proben als bei früheren Spielen genommen werden. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) kündigte am Donnerstag an, etwa 25 Prozent mehr Kontrollen durchzuführen als 2004 in Athen. Damit käme das IOC auf etwa 4 500 Proben gegenüber den mehr als 3 500 in der griechischen Hauptstadt. Diese Zahl hatte die Proben der Spiele 2000 in Sydney um etwa 25 Prozent übertroffen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%