Olympia Peking
Norwegens Fahnenträgerin droht Olympia-Aus

Ruth Kasirye droht wegen Verstoßes gegen das olympische Werbeverbot kurz vor der Eröffnungsfeier das Olympia-Aus. Die Gewichtheberin ist als Fahnenträgerin der Norweger vorgesehen.

Ruth Kasirye soll am Freitag bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele eigentlich die norwegische Fahne ins "Vogelnest" von Peking tragen. Doch nun droht der Gewichtheberin unmittelbar vor der Eröffnungsfeier der Olympia-Ausschluss. Die Tageszeitung Tönsbergs Blad, Sponsor der 26-Jährigen, schaltete am Donnerstag eine Anzeige mit dem Text: "Wir finanzieren ihren Weg nach Peking". Damit verstößt die gebürtige Uganderin gegen das olympische Werbeverbot.

Die norwegische Delegation hat das Internationale Olympische Komitee (IOC) bereits über den Vorfall informiert, hofft aber, den möglichen Ausschluss Kasiryes zu verhindern. Die Skandinavier haben Erfahrung mit einem ähnlichen Vorfall, der aus norwegischer Sicht ein gutes Ende nahm: 2002 hatte ein Sponsor in einer Anzeige die beiden Goldmedaillen von Skirennläufer Kjetil-Andre Aamodt bejubelt.

Kasiryes Wahl zur Fahnenträgerin schlug in Norwegen hohe Wellen, hier und da gab es leise Kritik. "Wir hatten Lust, mit der Tradition zu brechen", sagte Delegationsleiter Jarle Aambo über die Nominierung der Dunkelhäutigen. Kasirye ist die erste norwegische Frau, die sich im Gewichtheben für Olympia qualifiziert hat.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%