Olympia Peking
Vereintes Korea-Team bei Olympia 2008

Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking wollen Nord- und Südkorea mit einem gemeinsamen Team an den Start gehen. Bereits bei den Asienspielen 2006 soll eine vereinte Mannschaft auflaufen.

Nord- und Südkorea arbeiten im Sport demnächst enger zusammen. Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking wird erstmals seit dem Korea-Krieg wieder ein gemeinsames Team bei einer Olympiade an den Start gehen. Das bestätigte Baek Sung-il, Sprecher des Olympischen Komitees Südkoreas, nach Verhandlungen am Rande der Ostasien-Spiele im chinesischen Macau. Demnach soll es bereits 2006 bei den Asienspielen eine gemeinsame Mannschaft geben.

"Die Gespräche waren sehr positiv. Die Zeit war reif, um ein solches Abkommen zu treffen", erklärte Sung-il. Weitere Einzelheiten sollen bei einem Treffen von Vertretern beider Delegationen am 7. Dezember in Kaesong besprochen werden.

Bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Athen 2004 und Sydney 2000 waren die beiden Mannschaften des seit dem Korea-Krieg 1953 geteilten Staates gemeinsam eingelaufen, hatten aber für die Wettbewerbe separate Teams gemeldet. Die erste gemeinsame koreanische Mannschaft nach dem Krieg hatte es bei der Tischtennis-WM 1991 in Japan gegeben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%