Olympia Sicherheit
Pekinger Polizei durch Quiz-Show fit für Olympia

Bei der Pekinger Polizei laufen die Vorbereitungen auf Olympia 2008 auf Hochtouren. Dabei setzen die Behörden recht eigenwillige Methoden ein, wie etwa die Wissensvermittlung durch eine Art Quiz-Show.

Die chinesischen Arbeitsweisen muten westlichen Beobachtern oftmals merkwürdig an. Auch das Sicherheitstraining der Pekinger Polizei für die Olympischen Spiele 2008 entbehrte für okzidentale Augen nicht einer gewissen Skurrilität. Bei der Vorstellung des Sicherheitsprogramms am Donnerstag demonstrierte der zuständige Direktor Qiang Wei die Trainingsmethoden seiner Polizisten für den Umgang mit freundlichen und weniger friedlich gestimmten Gästen. Im Laufe der Zeit sollen sämtliche 40 000 Polizisten der Stadt das Training absolvieren.

Quiz-Show: "Wer wird Super-Polizist?"

Dabei müssen die Beamten neben dem Verhalten bei terroristischen Anschlägen oder Entführungen unter anderem in einer Art Quiz-Show in kleinen Teams verschiedene Aufgaben lösen: Wie ist mit einem Ausländer zu verfahren, der einen Herzinfarkt erlitten hat? Was tun bei einer verlorenen Handtasche? Wie einen Fußballfan behandeln, der mit einem großen Messer ins Stadion Einlass finden will?

Zudem ließen die Verantwortlichen die Polizisten eine Art "Fremdsprachen-Drill" absolvieren. 48 Offiziere absolvierten mit militärischer Präzision eine Parade und riefen gleichzeitig auf englisch: "Willkommen in Peking. Kann ich ihnen helfen?"

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%