Olympia Sportpolitik
Katar buhlt um Olympische Spiele 2016

Der Wüstenstaat Katar will in seiner Hauptstadt Doha die Olympischen Spiele 2016 ausrichten. Katar wäre das erste arabische Land, das sich um die Ausrichtung des größten Sportevents der Welt bewerben würde.

Als erstes arabischen Land überhaupt will sich der Wüstenstaat Katar für die Olympischen Spiele 2016 bewerben. Ein Sprecher des Nationalen Olympischen Komitees bestätigt das Interesse Katars an der Ausrichtung des größten Sportevents der Welt. In zwei Monaten werden in Katar die Asienspiele ausgetragen.

Vier Mrd. Dollar bereits investiert

"Wir haben unser Interesse signalisiert", erklärte der Sprecher und bezeichnete die bereits getätigten Investitionen seines Landes von vier Mrd. Dollar in die Infrastruktur und hochmoderne Sportstätten: "Wir liegen mit unseren schon vorhandenen Möglichkeiten über den Anforderungen, die das Internationale Olympische Komitee stellt."

Vor Katar hatten bereits Rio de Janeiro, Busan (Südkorea), Madrid, Neu Delhi und Tokio Bewerbungen angekündigt. Dazu kommt voraussichtlich ein US-Vertreter aus dem Trio Chicago, San Francisco und Los Angeles. Auch Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) soll eine Kandidatur erwägen.

Der Deutsche Olympische Sportbund (Dosb) will nach dem vorzeitigen Scheitern Leipzigs für 2012 im Verlauf der nächsten Monate über einen erneuten Anlauf für Winter- oder Sommerspiele entscheiden.

Asienspiele als Härtetest

Katar wäre der erste Olympia-Ausrichter aus der arabischen Welt. Regierung und Sportfunktionäre sehen die bevorstehenden Asienspiele auch als Härtetest für die Tauglichkeit als Olympia-Bewerber an, nachdem in den vergangenen Jahren bereits zahlreiche Weltmeisterschaften in dem Wüsten-Land stattgefunden haben.

Bewerbungen für 2016 müssen bis Mitte nächsten Jahres beim IOC angemeldet werden, die Vergabe der Spiele erfolgt Mitte 2009. Die nächsten Sommerspiele finden 2008 in Peking und 2012 in London statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%