Olympia Sportpolitik
Planungschef für Olympia 2012 tritt zurück

Jack Lemley hat überraschend seinen Rücktritt bekanntgegeben. Der Spezialist eines US-Konstruktionsbüros war als Planungschef für die Olympischen Sommerspiele 2012 in London tätig. Der Vertrag lief ursprünglich bis 2010.

Während der Vorbereitungen auf die Olympischen Sommerspiele 2012 in London hat Planungschef Jack Lemley am Mittwoch nach knapp einjähriger Amtszeit überraschend seinen Rücktritt bekanntgegeben. Der Spezialist eines US-Konstruktionsbüros kehrt zum Stammsitz seiner Firma in die Heimat zurück.

Lemley, der auch zum Team der englisch-französischen Baugruppe gehört hatte, die das Tunnelbauprojekt unter dem Ärmelkanal geleitet hatte, war für die Materialbeschaffung der künftigen Olympiabauten sowie infrastrukturelle Maßnahmen und die Einhaltung der Zeitpläne zuständig.

Der US-Amerikaner hatte im November 2005 einen bis März 2010 datierten Vertrag unterschrieben. Als seinen Nachfolger benannte das Londoner Olympia-Organisations-Komitee (Locog) Sir Roy Mcnulty, der seit 2001 Vorsitzender der britischen Luftfahrtbehörde ist.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%