Olympia-Stadt 2012
Stimmen und Stimmung: IOC-Mitglieder vor der Wahl

Jacques Rogge (Belgien, IOC-Präsident): „Wir haben fünf Kandidaten mit den gleichen großen Qualitäten. Alle können hervorragende Spiele veranstalten. Es wird ein ganz knappes Rennen. Der Sieger wird auf jeden Fall das IOC sein.“

Juan Antonio Samaranch (Spanien, IOC-Ehrenpräsident): „Die beste Wahl für die Athleten ist ohne Zweifel Madrid. Ich habe diplomatisch gesagt, die Stadt hat eine hervorragende Bewerbung. In meiner Beurteilung bietet sie für die Sportler die besten Möglichkeiten.“

Gerhard Heiberg (Norwegen, Exekutivkomitee-Mitglied): „Vor einigen Monaten hätte ich noch gesagt, Paris gewinnt. Doch jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher.“

Kevan Gosper (Australien): „Es gibt keinen Grund, anzunehmen, dass Paris seine Favoritenrolle verloren hat. Doch London ist nahe dran. Ich glaube, es entscheidet sich zwischen den Beiden.“

Phil Coles (Australien): „Bisher war es so, dass man bei den Präsentationen immer mehr verlieren als gewinnen konnte. Diesmal ist es ganz eng, da kann noch mancher umgestimmt werden.“

Marc Hodler (Schweiz): „Wie kann ein Land, das seit 1980 vier olympische Sommer- und Winterspiele ausgerichtet hat, sich schon wieder bewerben, und dann mit einem Olympiastadion, das zurückgezogen werden musste? Spanien hatte die Spiele 1992, Moskau 1980. Ich entscheide mich zwischen Paris und London. Schade, dass Leipzig nicht mehr dabei ist. Das wäre eine Alternative gewesen.“

Craig Reedie (Großbritannien): „Alles ist offen. Ich glaube, dass rund 30 meiner Kollegen noch nicht wissen, was sie wählen werden.“ Thomas Bach (Deutschland): „Mehr als je kommt es auf die letzten beiden Tage und besonders auf die Präsentationen an. So viele wie nie sind noch nicht festgelegt.“

Walther Tröger (Deutschland): „Es wird so ausgehen, wie mit der Ausnahme Ratzinger bei Papstwahlen: Wer als Favorit hinein geht, kommt als Verlierer heraus.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%