Olympia Tickets
Olympia-Tickets nur für Chinesen

Ab Dienstag gehen wieder Tickets für Olympia 2008 in den Verkauf. Anrecht auf die 1,85 Mill. Tickets haben allerdings nur Personen, die in China gemeldet sind. Wer im Ausland wohnt, muss auf die nächste Runde warten.

Ab Dienstag können sich Sportbegeisterte in der zweiten Ticketverkaufsphase wieder ihre Eintrittskarte für die Olympischen Spiele 2008 in Peking sichern. Doch das Ausland bleibt dabei ausgeschlossen. Nur wer in China gemeldet ist, hat Zugriff auf die 1,85 der insgesamt sieben Mill. Eintrittskarten. Die zweite Verkaufsrunde dauert bis Ende Januar 2008.

Rund 40 Prozent der Tickets werden ausschließlich im Gastgeberland verkauft. In der ersten Phase waren weltweit rund zwei Mill. Tickets abgesetzt worden. Karten für die Eröffnungs- und Abschlussfeier sind bereits restlos vergriffen.

Wegen des durchschnittlichen Nettoeinkommens eines chinesischen Stadtbewohners von gut 1 100 Euro jährlich liegen 58 Prozent der Ticketpreise unter 100 Yuan (10 Euro). Die höchsten Preise liegen bei 1 000 Yuan (100 Euro). Nur die Tickets für die Eröffnungsfeier rangieren mit Preisen bis zu 5 000 Yuan (500 Euro) über dieser Marke. Insgesamt rechnet das Organisationskomitee Bocog mit Einnahmen aus dem Ticketverkauf von rund 100 Mill. Euro.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%