Olympia Turin: Italienische Protestwelle erreicht Frankreich

Olympia Turin
Italienische Protestwelle erreicht Frankreich

In Chambery findet am Samstag eine Demonstration gegen den Bau einer umstrittenen Bahnstrecke zwischen Turin und Lyon statt. Damit hat der Protest aus der norditalienischen Olympia-Region jetzt auch Frankreich erreicht.

Die Protestwelle aus der norditalienischen Olympia-Region gegen den Bau einer Bahn-Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Turin und Lyon ist jetzt auch nach Frankreich übergeschwappt. Am kommenden Samstag ist in der französischen Ortschaft Chambery unweit der italienischen Grenze eine Demonstration mehrerer Berggemeinden geplant, die sich gegen den Bau der umstrittenen Bahnlinie wehren.

An der Aktion wird sich auch eine Delegation des Susa-Tals beteiligen, in dem mehrere Wettkämpfe der Olympischen Winterspiele (10. bis 26. Februar) stattfinden. Aus Sicht der Umweltaktivisten wird der Ausbau den Alpenraum schwer belasten. Seit Wochen führen die Bewohner des Susa-Tals, der Bergregion nördlich von Turin, einen scharfen Kampf gegen das Projekt. Ob die Demonstrationen auch den Ablauf der Spiele beeinträchtigen werden, ist vorerst offen.

Die geplante Strecke ist Teil einer europäischen Ferntrasse, die bis zum Jahr 2020 Portugal mit der Ukraine verbinden soll. Die Fahrzeit soll sich dadurch zwischen Lyon und Turin von derzeit vier Stunden auf nur noch 95 Minuten verkürzen.

Beginn der Bohrarbeiten verschoben

Der Beginn der Bohrarbeiten, der ursprünglich für Anfang November geplant war, musste wegen scharfer Proteste bereits verschoben werden, bei denen die Baustellen blockiert wurden. Daraufhin hatte die Regierung eine Unterbrechung und weitere Studien über die Umweltbelastung des Projekts beschlossen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%