Olympia Vancouver
Dosb startet erste Nominierungsrunde

Die erste Nominierungsrunde läutet heute beim Dosb den Olympia-Countdown ein. In fünf Sportarten werden 35 bis 40 von insgesamt 155 deutschen Athleten für Vancouver berufen.

Mit der ersten von zwei Nominierungsrunden beginnt heute die heiße Phase des olympischen Unternehmens Titelverteidigung: Der Deutsche Olympische Sportbund (Dosb) wird in Frankfurt am Main zunächst in fünf Sportarten 35 bis 40 von insgesamt rund 155 Athleten für die Winterspiele in Vancouver (12. bis 28. Februar 2010) benennen. Am 22. Januar wird das Aufgebot dann mit den Vertretern der restlichen zehn Sparten komplettiert.

Bach strebt Titelverteidigung an

Dosb-Präsident Thomas Bach hat für den Kanada-Trip klare Ziele. "Wir treten als Titelverteidiger an und streben als Sportler natürlich auch den Titel wieder an. Wir wollen Nation Nummer eins werden", sagte Bach, relativierte aber: "Auch ein Platz auf dem Podium wäre eine Riesenerfolg." Vor vier Jahren in Turin hatte das deutsche Team mit 29 Medaillen Platz eins in der Nationenwertung belegt.

Im ersten Durchgang sollen heute Athleten der Sportarten Eiskunstlauf, Eisschnelllauf, Rodeln, Curling und Shorttrack nominiert werden. Bekannteste Namen sind dabei die Paarlauf-Weltmeister Aljona Savchenko und Robin Szolkowy (Chemnitz), die 16-malige Eisschnelllauf-Weltmeisterin Anni Friesinger-Postma (Inzell) sowie Rodel-Weltmeister Felix Loch (Berchtesgaden).

Ein Eiertanz in Sachen Claudia Pechstein (Berlin) bleibt dem Dosb wohl endgültig erspart. Die wegen Dopings gesperrte Berlinerin hatte am vergangenen Freitag in Salt Lake City die sportliche Qualifikation für Olympia 2010 verpasst.

Unternehmen Vancouver kostet Dosb 4,8 Mill. Euro

Den Dosb kostet das Unternehmen Vancouver insgesamt rund 4,8 Mill. Euro. Deutsche Sieger werden 15 000 Euro erhalten - Athleten des Deutschen Ski-Verbandes (DSV) zusätzlich 25 000. Damit warten als Prämie auf Goldmedaillengewinner bis zu 40 000 Euro. "Unsere Athleten sollen aber nicht nur saubere, faire und erfolgreiche Leistungen abliefern, sondern sie werden hervorragende Botschafter für München 2018 sein", merkte Bach an.

Die Dopingbekämpfung wird bei den Spielen in Kanada weiter forciert. Vier Jahre nach dem Blutdoping-Skandal um lebenslang suspendierte österreichische Biathleten und Skilangläufer gibt es in Vancouver inklusive der anschließend stattfindenden Paralympics 2 500 Dopingkontrollen. Das sind fast doppelt so viele wie 2006 in Turin. Die Blut- und Urin-Analysen sollen auch in schwierigsten Fällen nach spätestens 72 Stunden vorliegen.

Die deutsche Olympia-Mannschaft will auch abseits der Pisten, Ovale und Skischanzen glänzen: Selbstbewusst wie selten zuvor wird beim offiziellen Look mit den Farben schwarz-rot-gold gespielt. Auch das Ahornblatt als typisches Motiv des Gastgebers ist auf der Kleidung der deutschen Olympioniken zu sehen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%