Olympische Winterspiele 2010
Die Sicherheitskosten für Vancouver explodieren

Die Sicherheit während der Olympischen Winterspiele 2010 kommt die kanadischen Steuerzahler teuer zu stehen: Die Organisatoren haben dafür nun Kosten von 900 Millionen Kanada-Dollar veranschlagt. Ursprünglich geplant wurde mit lediglich 175 Millionen. Es ist nicht die erste dramatische Kostensteigerung. Unter den Kanadiern wächst die Angst vor einem finanziellen Desaster.

OTTAWA. Mit 900 Mio. Kanada-Dollar (565 Mio. Euro) werden die Ausgaben das Fünffache des bisher geplanten Niveaus erreichen. Nach monatelangen Verhandlungen verständigten sich die kanadische Bundesregierung und die Regierung der Provinz British Columbia nun auf das neue Budget. Doch selbst die 900 Mio. Dollar könnten am Ende nicht ausreichen, sollte sich das Sicherheitsrisiko noch erhöhen.

Bereits vor Monaten war klar geworden, dass die im Jahr 2002 bei der Bewerbung für die Spiele genannten 175 Mio. Dollar (110 Mio. Euro) für die Sicherheitskräfte bei weitem nicht ausreichen würden. Die Terroranschläge vom 11. September 2001 lagen noch kein Jahr zurück, weshalb schon damals Kritiker diese Kalkulation als unrealistisch bezeichnet hatten. Selbst das Internationale Olympische Komitee habe die Zahl in Frage gestellt, berichtet die Zeitung „Vancouver Sun“. Erst nachdem Vancouver den Zuschlag erhalten hatte, räumten die Planer ein, dass sie die Kosten unterschätzt hätten.

Nach den Finanzierungsproblemen mit dem Athletendorf, das ebenfalls weit teurer wird als vorhergesagt, dürften die explodierenden Sicherheitskosten weiteren Unmut auslösen. Viele Kanadier hoffen mittlerweile, dass die Winterspiele vom 12. bis 28. Februar 2010 nicht zum finanziellen Desaster werden. Noch immer ist die Schuldenlast in den Köpfen präsent, die die Olympischen Spiele 1976 in Montreal dem Land hinterlassen haben. So erhielt das damalige Olympia-Stadion den Spitznamen „The Big Owe“ – die großen Schulden. Erst 30 Jahre nach dem Bau waren die Kredite abbezahlt.

Und auch mit den jetzigen Budget-Planungen könnte für Vancouver möglicherweise das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht sein. Die Kosten könnten sogar noch weiter steigen, falls es vor oder während der Spiele Bedrohungen geben sollte, sagte der kanadische Sicherheitsminister Peter Van Loan. „Unser Ziel ist es, sichere Spiele zu liefern.“

Seite 1:

Die Sicherheitskosten für Vancouver explodieren

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%