sonstige Sportarten
Peking stockt Sicherheits-Etat erheblich auf

Um mehr als 23 Prozent haben die Organisatoren der Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking ihren Etat für die Sicherheit nach den jüngsten Terroranschlägen aufgestockt. 1,66 Mrd. Euro stehen nun zur Verfügung.

Die Organisatoren der Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking investieren nach den jüngsten Terroranschlägen noch mehr in die Sicherheit. Das Budget zur Terror-Abwehr wird laut Angaben der Tageszeitung China Daily auf umgerechnet 1,66 Mrd. Euro erhöht. Die Steigerung bedeutet gegenüber den zuvor veranschlagten 1,34 Mrd. Euro Mehrausgaben von über 23 Prozent. "Besonders nach den Bombenanschlägen in London haben wir unsere Maßnahmen nochmals verschärft", sagte Präsident Liu Qi vom Pekinger Organisationskomitee.

Sicherheitskontrollen bei öffentlichen Veranstaltungen führt die chinesische Polizei seit der vergangenen Woche außerdem nach den strengeren Kriterien, die für Olympia gelten sollen, durch. "Wir müssen und wollen natürlich jede Gelegenheit nutzen, um unser Gefahren-Management stetig zu verbessern und uns an die Vorgaben zu gewöhnen", erläuterte Pekings Polizei-Chef Ma Zhenchuan die Maßnahme.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%