sonstige Sportarten
Petacchi sprintet künftig für Domina Vacanze

Beim Team Fassa Bortolo setzt nach dem finanziellen Aus der Ausverkauf ein: Sprint-Star Alessandro Petacchi wechselt am Saisonende das Lager wird in den nächsten drei Jahren für Domina Vacanze fahren.

Zwei Tage vor dem Finale der Tour de France ist das Schicksal des italienischen Rennstalls Fassa Bortolo endgültig besiegelt. Nachdem Teammanager Giancarlo Ferretti schon seit Wochen vergeblich nach einem Nachfolger für den zum Saisonende ausscheidenden Hauptsponsor gesucht hatte, ist seit Freitag der Wechsel von Topstar Alessandro Petacchi zum nationalen Rivalen Domina Vacanze offensichtlich perfekt.

Nach Informationen der italienischen Fachzeitschrift Gazzetta dello Sport sind sich Petacchis Manager Gianni und Alex Carrera mit Vacanze-Manager Gianluca Stanga einig. Demnach wird der Italiener, der auch mit dem T-Mobile Team von Jan Ullrich in Verbindung gebracht worden war, einen Drei-Jahres-Vertrag erhalten.

Petacchi bringt gleich drei Helfer mit

Der Sprinter-König soll jährlich drei Mill. Euro bei dem Team des Westfalen Jörg Ludewig (Steinhagen) bekommen. Eine Million wird Petacchi für seine Helfer Marco Velo, Fabio Sacchi und Matteo Tosatto abzweigen, die ihrem Kapitän zur neuen Mannschaft folgen.

Petacchi wollte nach mehrwöchiger Ruhepause am Wochenende bei der Brescia-Rundfahrt in Italien ein Comeback bestreiten, zog sich am Donnerstag aber im Training eine Verletzung zu. Nun wird er bei der Wallonien-Rundfahrt ab kommenden Montag in Belgien an den Start gehen.

Lizenz für die Protour-Serie wird frei

Fassa Bortolo ist bei der Tour derzeit noch mit sechs Fahrern vertreten, darunter der Schweizer Zeitfahrmeister Fabian Cancellara. "Ich wünsche meinen Jungs alles Gute. Ich bedaure sehr, dass wir das Team zum Saisonende auflösen müssen. Seit unserem Beginn 2000 hatten wir große Erfolge, und durch Alessandro Petacchi haben wir die Geburt eines großen Champions erlebt", sagte Ferretti. type="person" value="? Ferretti, Giancarlo" />

Der 64-Jährige hatte das Aus seinen Tour-Fahrern am Donnerstag mitgeteilt. Der Baustoffhersteller Fassa Bortolo hatte in sechsjähriger Zusammenarbeit jährlich rund neun Mill. Euro in den Rennstall investiert. Durch den Rückzug von Fassa Bortolo wird für die kommende Saison der Protour-Serie eine Lizenz frei.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%