sonstige Sportarten
Phau gegen Ancic chancenlos

Den mächtigen Aufschlägen von Mario Ancic hatte Björn Phau im Halbfinale des ATP-Turniers in Tokio nichts entgegen zu setzen. Der Darmstädter verpasste durch das 2:6, 1:6 sein erstes Finale auf der ATP-Tour.

Die Hoffnung auf den ersten Finaleinzug bei einem ATP-Turnier hat Björn Phau aufgeben müssen. Der Darmstädter scheiterte bei den Japan Open im Halbfinale mit 2:6, 1:6 gegen den an Nummer fünf gesetzten Kroaten Mario Ancic. Das Erreichen der Vorschlussrunde bei dem mit 765 000 Dollar dotierten Turnier in Tokio ist für Phau dennoch der größte Erfolg seiner Karriere. Der Spieler vom deutschen Tennis-Mannschaftsmeister Grün-Weiß Mannheim war Ancic auch schon im zuvor einzigen Duell bei den Australian Open zu Jahresbeginn in Melbourne unterlegen.

Gegen die mächtigen Aufschläge des 1,96m langen ehemaligen Wimbledon-Halbfinalisten hatte Phau wieder keine Chance. "Ich habe extrem gut gespielt. Ich hatte Selbstvertrauen, habe aggressiv und gute Returns gespielt", sagte Ancic.

Finalniederlage für Ancic

Doch 24 Stunden später war auch für Ancic der Traum vom Titelgewinn geplatzt. Der Kroate verlor das Endspiel in Tokio 6:1, 6:7 (7:9), 4:6 gegen Wesley Moodie (Südafrika), der im ersten ATP-Einzelfinale seiner Karriere auf Anhieb triumphierte.

Phau hatte sich in Abwesenheit der verletzt ausgestiegenen Stars Marat Safin (Russland), Tim Henman (England), Gaston Gaudio, David Nalbandian (beide Argentinien) und Titelverteidiger Jiri Novak (Tschechien) den Weg ins Semifinale mit Siegen über Stefan Koubek (Österreich), Vincent Spadea (USA/Nr. 8), Kenneth Carlsen (Dänemark/Nr. 10) und Robby Ginepri (USA/Nr. 3) geebnet.

Zuvor hatte der 26-Jährige im laufenden Jahr bei sieben von zwölf ATP-Starts die erste Runde nicht überstanden. Bei seinen in dieser Saison wieder verstärkten Teilnahmen an den zweitklassigen Turnieren der Challenger-Tour hatte Phau am ersten Wochenende des Jahres im Endspiel von Noumea/Neu-Kaledonien gestanden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%