sonstige Sportarten
Phau nach Sieg über Koubek bei Japan Open weiter

Bei den Japan Open in Tokio ist Björn Phau in die zweite Runde eingezogen. Der Münchner schlug Stefan Koubek aus Österreich mit 6:7 (7:9), 6:4, 7:6 (7:5). Nächster Gegner von Phau ist Vince Spadea aus den USA.

Vorzeitiges Geburtstagsgeschenk für den Münchner Björn Phau. Einen Tag vor seinem 26. Geburtstag besiegte der gebürtige Darmstädter im Auftaktspiel der mit 765 000 Dollar dotierten Japan Open den Österreicher Stefan Koubek mit 6:7 (7:9), 6:4, 7:6 (7:5). In der zweiten Runde wartet nun der an Nummer acht gesetzte US-Profi Vince Spadea auf den deutschen Ranglistenneunten, der 2005 nie über die zweite Runde hinausgekommen ist.

Bereits beendet ist in Tokio der Auftritt von Denis Gremelmayr. Der 24 Jahre alte Qualifikant aus Lampertheim kassierte mit dem 2:6, 6:7 (3:7) gegen Kevin Kim aus den USA bei seinem erst fünften Auftritt auf der ATP-Tour seine vierte Niederlage.

Schüttler erwartet Japaner Soeda

Am Montag noch nicht zum Einsatz kamen die übrigen fünf deutschen Tokio-Teilnehmer, von denen vier vermeintlich leichte Auftaktgegner haben. Auf die Qualifikanten Go Soeda (Japan) bzw. Raemon Sluiter (Niederländer) treffen Daviscupspieler Rainer Schüttler (Korbach) und der Mülheimer Lars Burgsmüller.

Der Mannheimer Alexander Popp beginnt im Match gegen den Gouichi Motomura ebenso gegen einen japanischen Wildcard-Starter wie der Bamberger Philipp Kohlschreiber gegen Takahiro Terachi. Dagegen hat es der Frankfurter Alexander Waske mit US-Routinier Justin Gimelstob zu tun.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%