sonstige Sportarten
Phau scheitert in New York am Finnen Nieminen

In der zweiten Runde der US Open ist der Münchner Tennisprofi Björn Phau ausgeschieden. Gegen den Finnen Jarkko Nieminen unterlag der 25-Jährige in vier Sätzen. Dabei verspielte Phau eine 4:1-Führung im dritten Satz.

Aus für Björn Phau: Der Münchner ist bei den 125. US Open in New York in der zweiten Runde gescheitert. Der 25-Jährige unterlag dem Finnen Jarkko Nieminen mit 2:6, 4:6, 7:5, 6:4 und verpasste damit das erstmalige Vordringen seiner Karriere in die 3. Runde eines Grand-Slam-Turniers. Phau verspielte im dritten Satz eine 4:1-Führung. Der 108. der Weltrangliste war erst als "Lucky Loser" der Qualifikation ins Hauptfeld vorgedrungen, weil Australian-Open-Sieger Marat Safin (Russland) seine Teilnahme kurzfristig absagen musste. Phau hatte in seinem Auftaktmatch den Mannheimer Alexander Popp bezwungen.

Damit hat am Freitagabend nur noch Nicolas Kiefer als zweiter der ursprünglich zehn gestarteten deutschen Herren die Chance, die dritte Runde in Flushing Meadows zu erreichen. Der Hannoveraner muss gegen den Tschechen Radek Stepanek antreten. Tommy Haas war bereits am Donnerstag gegen Rainer Schüttler weitergekommen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%