sonstige Sportarten
Pleiten für deutsche Beachvolleyball-Duos

Beim Weltserien-Turnier der Beachvolleyballerinnen in St. Petersburg hat es zum Auftakt Niederlagen für die deutschen Duos gegeben. Sowohl Susanne Lahme/Danja Müsch als auch Helke Claasen/Antje Röder verloren.

Rückschläge für die deutschen Beachvolleyballerinnen: Beim Weltserien-Turnier im russischen St. Petersburg haben die deutschen Duos Susanne Lahme/Danja Müsch (Berlin) sowie Helke Claasen/Antje Röder (Berlin/Münster) zum Auftakt Niederlagen einstecken müssen. Beide Duos müssen deshalb den Gang in die Verlierer-Runde antreten, um noch das Halbfinale zu erreichen.

Die Athen-Neunten Lahme/Müsch unterlagen überraschend den finnischen Zwillingen Emilia und Erika Nyström mit 1:2 (17:21, 21:15, 13:15). Dagegen hielten sich Claasen/Röder gegen die favorisierte Atlanta-Olympiasiegerin Sandra Pires und deren Partnerin Bednarczuk (Brasilien) beim 1:2 (15:21, 21:17, 10:15) achtbar.

Lahme/Müsch, die deutschen Meisterinnen Rieke Brink-Abeler und Hella Jurich (Münster) sowie die WM-Dritten Julius Brink/Kjell Schneider (Leverkusen/Kiel) wollen am Wochenende bei der Premiere der nationalen Masters-Serie in Dresden auf dem historischen Altmarkt antreten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%