sonstige Sportarten
Poss bleibt Boss der DEB-Auswahl

Greg Poss bleibt nun doch Trainer der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft. Der als Nachfolger gehandelte Uwe Krupp fungiert künftig als Assistent. "Ich freue mich auf die Herausforderung", so Ex-Nationalspieler Krupp.

Überraschende Wende im "Fall Greg Poss": Der US-Amerikaner bleibt Bundestrainer der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft. Der als heißer Kandidat gehandelte Ex-Nationalspieler Uwe Krupp wird auf Honorarbasis als Assistent von Poss arbeiten. Darauf einigten sich der 39-Jährige und Präsident Hans-Ulrich Esken vom Deutschen Eishockey-Bund (DEB) am Mittwochnachmittag in Köln. Nach dem Abstieg bei der WM Anfang Mai in Österreich war erwartet worden, dass Krupp die Nachfolge von Poss antreten und der Amerikaner zum Teamchef degradiert würde.

Krupp: "Das Gespräch war sehr positiv"

"Das heutige Gespräch war sehr positiv. Ich freue mich auf die Herausforderung bei der deutschen Nationalmannschaft", sagte Krupp, der 1996 mit Colorado Avalanche als bislang einziger Deutscher den Stanley-Cup gewinnen konnte. Krupp war am Dienstag aus den USA nach Deutschland geflogen und wird schon beim Lehrgang der Nationalmannschaft in der kommenden Woche in Füssen (27. Juni bis 3. Juli) erstmals mit der Mannschaft arbeiten. Die Leitung des Lehrgangs übernimmt allerdings Poss.

Der Amerikaner soll zumindest bis zum Ende der kommenden Olympia-Saison als Cheftrainer arbeiten. Seine bisherige Bilanz weist bereits 15 Niederlagen in 22 Länderspielen auf.

Klaus Merk wird Torwarttrainer

Das künftige Trainer-Trio der DEB-Auswahl komplettiert Ex-Nationaltorhüter Klaus Merk. Merk wird ab dem 1. Juli hauptamtlicher Torwarttrainer aller Altersklassen. Die bisherigen Assistenztrainer Ernst Höfner und Bernd Englbrecht haben die Verantwortung entzogen bekommen.

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%